Freiwilliges Ökologisches Jahr FÖJ in Wuerttemberg Website Hintergrundbild

Einsatzstelle für ein FÖJ werden

Sie haben Interesse Einsatzstelle für ein Freiwilliges Ökologisches Jahr bei uns zu werden? Damit Sie ein FÖJ anbieten können, berücksichtigen Sie bitte die Rahmenbedingungen und Anforderungen:

Der gesetzliche Rahmen

  • Das Freiwillige Ökologische Jahr ist ein Bildungsangebot für junge Menschen, in dem der bewusste, nachhaltige Umgang mit der Natur und ihren Ressourcen im Mittelpunkt steht. Gesetzlich ist das FÖJ im Jugendfreiwilligendienstegesetz verankert.

  • Dies geschieht praktisch an der Einsatzstelle und während der vom Träger durchgeführten 5 Bildungswochen während des Einsatzjahres. An der Einsatzstelle  sind die Freiwilligen als zusätzliche Hilfskräfte in den Arbeitsalltag eingebunden. Dies geschieht über eine hauptamtliche Anleitungsperson vor Ort.

  • Das FÖJ ist grundsätzlich möglich in Einrichtungen oder Betrieben mit einer Gemeinwohl-Orientierung. Dies sind beispielsweise Betriebe in der ökologischen Landwirtschaft, Umwelt- und Naturschutzzentren, Botanische Gärten oder Tierparks, Umweltbildungsstätten, Waldkindergärten oder Organisationen und Vereine im Tierschutz. Auch in befristeten Projekten kann eine FÖJ-Stelle eingerichtet werden.

  • Die Anerkennung als Einsatzstelle gründet sich dabei auf die in Baden-Württemberg trägerübergreifend festgelegten Qualitätsstandards und erfolgt auf schriftlichen Antrag beim Träger.

Unsere Leistungen – Ihre Leistungen

  • Unterstützung im Bewerbungsverfahren: Wir werben für Sie über unsere Homepage und sind zentrale Anlaufstelle für Interessierte; wir informieren und beraten  und vermitteln Freiwillige an mögliche Einsatzstellen weiter. Ihre Entscheidung ist dabei von maßgeblicher Bedeutung; eine Zuweisung von Freiwilligen findet nicht statt.

  • Die Freiwilligen sind bei Ihnen in einem arbeiternehmerähnlichen Verhältnis beschäftigt. Damit verbunden sind für Sie die entsprechenden Fürsorgepflichten eines Arbeitgebers. 

  • Während des FÖJ bleiben wir für Sie Ansprechpartner bei pädagogischen und organisatorischen Fragen. Dies geschieht durch Einsatzstellen-Besuche sowie einen jährlich angebotenen Fachtag für Anleitungen und Einsatzstellen-Verantwortliche. Da Sie im Arbeitsalltag weisungsgebend sind, liegt die fachliche Anleitung und die damit verbundenen Fragen zur Arbeitssicherheit in Ihrer Verantwortung.     
  • Zum FÖJ gehören für die Freiwilligen 5 Seminar-Wochen, die von uns organisiert und begleitet werden. Die Freiwilligen sind für diese Zeiten freizustellen.     
  • Für ihre Mitarbeit erhalten die Freiwilligen von der Einsatzstelle ein Taschengeld, die nötige Arbeitskleidung und Schutzausrüstung, und es wird ihnen eine Unterkunftsmöglichkeit und Verpflegung gestellt; alternativ kann dies auch in Form eines Verpflegungs- und Unterkunftszuschusses erfolgen. Auch die Sozial- sowie betriebliche Haftpflichtversicherung wird von der Einsatzstelle getragen. Ein Teil dieser Ausgaben wird über Zuschüsse ausgeglichen. Eine detaillierte Leistungs- und Kosten-Übersicht erhalten Sie gerne auf Anfrage.

Weitere Informationen zum FÖJ finden Sie in unserer Zusammenstellung FÖJ-ABC für Freiwillige und Einsatzstellen.

Ihre Ansprechperson

Oliver Frey

Oliver Frey

Bildungsreferent FÖJ
ofrey@freiwilligendienste-rs.de
07153 3001-461