Corona & Freiwilliges Ökologisches Jahr

Aktuelle Informationen zum Freiwilligen Ökologischen Jahr aufgrund der Corona-Lage
 

Besteht für ungeimpfte und nicht genesene Freiwillige ein Anspruch auf Fortzahlung des Taschengeldes im Falle einer Corona-bedingten Quarantänepflicht?­

Das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg empfiehlt das Taschengeld auch dann weiterhin auszuzahlen, wenn sich ungeimpfte und nicht genesene Freiwilligendienstleistende in Quarantäne begeben müssen.
 



FÖJ-Seminare im Kursjahr 2021/2022

Wir kehren ein Stück zurück zur Normalität und starten die Seminare im Kursjahr 2021/2022 - teilweise mit Präsenztagen.

Für die Präsenzseminare haben wir ein Hygienekonzept erstellt, um das Infektionsrisiko vor Ort zu minimieren. Das Konzept regelt auch die Teilnahmevoraussetzungen. Bei der Umsetzung der Präsenzseminare halten wir uns an die aktuellen Corona-Verordnungen. Wir beobachten die Lage laufend, um flexibel zu reagieren. Unser Krisenstab berät sich regelmäßig.

Für den Einsatz der Freiwilligen in den Einrichtungen gelten weiterhin die aktuellen Corona-Regelungen der Landesregierung.

Bei Fragen kontaktiere uns gerne! 

­



Bewerbungen und Einstiege in ein Freiwilliges Ökologisches Jahr sind trotz der Corona-Pandemie weiterhin möglich

Du willst im ökologischen Bereich helfen? Bewirb dich für ein FÖJ und setze dich für ein Jahr für Umwelt-, Tier- und Naturschutz ein. Viele Bereiche suchen freiwillige Helferinnen und Helfer. Wir unterstützen dich dabei, den richtigen Einsatzbereich zu finden.

Freie FÖJ-Stellen finden­­
 



Welche Möglichkeiten gibt es, wenn Einsatzstellen die Freiwilligen freistellen müssen?

1. Freiwillige, die freigestellt sind, können in anderen Einsatzbereichen der gleichen Einrichtung eingesetzt werden.

2. Wenn die Freiwilligen einverstanden sind, können sie auch in anderen Einrichtungen eingesetzt werden. Dies gilt aktuell für den BFD. Wir gehen davon aus, dass die zuständigen Landesministerien die Regelung zeitnah für FSJ und FÖJ übernehmen.

3. Falls Freiwillige freigestellt sind und sie nicht anderweitig eingesetzt werden können: Ermuntern Sie die Freiwilligen sich ehrenamtlich vor Ort einzubringen.

Dazu gibt es ein aktuelles Schreiben des Bundesministeriums. 

Das Schreiben des BMFSFJ finden unsere Einsatzstellen im internen Bereich

 



Was ist mit dem Freiwilligendienst, wenn die Einsatzstelle aufgrund der Corona-Lage schließen muss, den Dienst einschränkt oder sich die Gefahrensituation in der Einsatzstelle verändert? Was geschieht in Bezug auf das Taschengeld?

Bitte beachten und berücksichtigen Sie das Schreiben des Bundesministeriums. 
Das Schreiben des BMFSFJ finden unsere Einsatzstellen im internen Bereich
 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das für Sie zuständige Team.

 

Downloads & Links